Translate

Montag, 30. September 2013

Tortillas zum Frühstück!?

Hi,

heute hatte ich Day 1. Kochen hatte ich zuerst und wir haben eine Art Tortillas gemacht. Die waren gefüllt mit Lauch, Paprika, Bohnen und Käse und ich muss sagen, die haben am Ende richtig gut geschmeckt. Hätte ich auch nicht gedacht bei den Zutaten die mir ja sonst nicht so munden ;)
In der zweiten Stunde habe ich einen Mathe Test geschrieben der wieder mal sehr einfach war, weil wir immernoch Imperiale (Meilen, Zoll, Fuß und Inch) und Metrische (Kilometer, Meter, Zentimeter) Einheiten machen. Danach war ich in der Turnhalle, da wir Sport hatten. Dort haben wir heute mit Basketball angefangen. Als letztes hatte ich Science, wo wir aktuell Chemie machen.
Wieder zu Hause habe ich gechillt, war am PC und habe mich mal ein bisschen über die Skisaison informiert. Heute hat es wieder den ganzen Tag geregnet. Nach dem Essen bin ich dann zu Training geradelt, da es aufgehört hatte zu regnen. Das Training war heute sehr gut und hat Spaß gemacht. Auf dem Rückweg wurde ich nur etwas nass aber es war ok.

Mal sehen was morgen so ansteht,
bis dann,
Justus


Zwei meiner vier Stücke Tortillas

Sonntag, 29. September 2013

Schwimmbad und "riesen" Farmers Market

Hi Leute,

heute bin ich nach wenig Schlaf um 11 Uhr aufgestanden und habe erstmal geskypt. Um 2 Uhr habe ich mich dann mit einem anderen deutschen Mädchen am Park Royal getroffen und wir sind zum "Farmer's Market" gefahren. Wir sind beide in Kochen in der Schule und da wir das Thema, Sesonales Essen haben sollten wir da mal vorbeischauen. Ich habe eigentlich so etwas wie eine Großmarkthalle erwartet aber da waren nur so 10 Zelte aufgebaut und sonderlich viel wurde da nicht verkauft. Ich habe mir dann einen Apfel gekauft. Der Apfel hat echt lecker geschmeckt ;) Leider hat es die ganze Zeit in strömen geregnet, sonst wäre da auch sicher mehr los gewesen. 
Beim "Seven Eleven" gegenüber habe ich mir noch ein Busmonatsticket für Oktober gekauft, da jetzt das schlechte Wetter kommen wird und das Fahrrad öfter mal stehen bleiben wird. 
Um 3 habe ich mich dann mit anderen am Park Royal getroffen und wir haben etwas gegessen und sind dann ins Gym gegangen. Dort waren wir aber nicht sehr lange, sondern sind dann schwimmen gegangen. Direkt neben dem Gym ist nämlich ein großes Schwimmbad was dazu gehört. Gegen halb 8 war ich dann wieder zu Hause und ich habe mir noch etwas zu Essen warm gemacht. Den Abend habe ich dann hauptsächlich mit unnötigen Chemie Hausaufgaben verbracht. Das war richtig einfach, aber es waren eben 50 Aufgaben, und für die brauch man ein bisschen. 
Danach habe ich mich dann entschlossen mir doch einen Skipass für den Cypress Mountain zu kaufen. Der Berg ist ziemlich groß und direkt hier in der Nähe. Da ich jetzt einen Saison Skipass habe kann ich sobald Schnee liegt (gegen mitte November rum) wann immer ich will bis 12 Uhr nachts bis April Ski oder Snowboard fahren.

Morgen stehen dann in der Schule 2 Test an, für die ich aber nicht gelernt habe.

Bis dann,
Justus




Vollgepackter Tag

Hi Leute,

heute hatte ich echt viel geplant. Ich bin um 10 Uhr aufgestanden, habe gefrühstückt und mich dann fertig gemacht, weil ich von jemanden aus meinem Fußballverein um 11 abgeholt wurde. Heute hatten wir nämlich ein Spiel am Ambleside Platz, also zu Hause.
Unser Spiel lief eigentlich ganz ordentlich leider haben wir aber das 1:0 bekommen. Ich sah dabei nicht ganz so gut aus. Keine Ahnung, suche noch ein bisschen nach meiner Form ;) Wenig später haben wir aber auch ein wunderschönes 1:1 gemacht. Das Spiel fand beim stärksten Regen den ich hier bisher erlebt habe statt. Teilweise konnte ich kaum bis zum anderen Tor gucken, da es so geregnet hat. Dazu war noch ein leichter Wind und es hatte sowieso nur 12 Grad. Das hatte für mich im Tor zufolge das mir ar***kalt war. Vor allem weil nach dem Gegentreffer nichts mehr auf das Tor kam. Leider haben wir dann noch das 1:2 vor der Pause bekommen. In der zweiten Halbzeit waren wir dann deutlich überlegen und hatten viele Chance, die wir leider nicht genutzt haben. Am Ende also eine weitere Niederlage, obwohl wir meiner Meinung nach mindestens einen Punkt verdient gehabt hätten.

Dann wurde ich nach Hause gefahren, habe heiß geduscht und noch etwas gegessen. Ich musste nämlich sofort weiter zur Busstation am Park Royal und von dort aus nach Downtown. Da habe ich mich dann mit Daniel, dem Mexikaner und Sebastian getroffen. Wir hatten nämlich Tickets für das Whitecaps Spiel heute. Unsere Plätze waren wieder sehr gut, aber leider waren wir nicht bei den Supportern. Letztes Spiel standen wir bei den Supportern und das ist schon deutlich lustiger. Das Spiel haben die Whitecaps gegen den Tabellenzweiten dominiert aber leider durch ein Kopfballtor aus der 8. Minute verloren. Die Stimmung war besonders am Ende aufgeheizt, da das gegnerische Team immer auf Zeit gespielt hat und sich fallen lassen hat. Der Schiri hat außerdem auch klar für das andere Team gepfiffen.

Nach dem Spiel bin ich noch in Downtown geblieben und habe mich mit Philipp und Nima getroffen. Wir sind dann bei Earls, schon wieder ;), essen gegangen. Danach haben wir uns noch mit anderen getroffen und wollten eigentlich ins Kino, was wir dann aber doch nicht gemacht haben. Stattdessen sind wir ein bisschen durch Downtown gelaufen und ich war dann auch schon wieder um halb 11 zu Hause.

Also, heute der Tag war echt gut aber auch echt anstrengend.

Bis dann,
Justus

PS: habe gerade nach dem Hochladen bemerkt, dass die Videos unten eine mehr als schlechte Qualität auf dem Blog nach dem konvertieren haben. Aber gut. Bekommt man eben ein bisschen was von der Stimmung mit.



näher geht nicht


während der Amerikanischen Nationalhymne
während der Kanadischen Nationalhymne



das ganze Stadion buht den Gegenspieler, der auf Zeit spielt, aus
Der Whitecaps Torwart (pinkes Trikot) kommt in der letzten Minute bei einem Eckball mit nach vorne


Samstag, 28. September 2013

Frei-Tag

Hi,

heute war Freitag und ich hatte keine Schule, da ein Pro-D Day war. Da haben alle Lehrer Konferenzen in der Schule und das ist einmal im Monat immer Freitags. Sehr angenehm. An diesem schönen freien Tag habe ich natürlich erstmal ausführlich bis 12 Uhr geschlafen. Leider hat es heute die ganze Zeit geregnet, sodass ich nicht viel gemacht habe am Nachmittag. Ich war dann eigentlich den ganzen Tag am PC oder habe mein Zimmer mal ein bisschen aufgeräumt.
Um 6 bin ich dann mit Felix nach Downtown gefahren und wir haben uns mit Nima, Philipp und 2 anderen getroffen. Nach Downtown zu fahren war für uns beide eigentlich etwas unnötig, da wir von da aus direkt in den Seabus nach North Vancouver genommen haben. Da hätten wir auch eigentlich von West Vancouver schneller hinkommen können aber gut. Dort haben wir dann noch eine Kleinigkeit gegessen und sind dann mit 12 anderen, nach langer Busfahrt durch North Vancouver, Lasertag spielen gegangen. Wir waren dort um 9 Uhr angekommen und haben den "Tarif" bis Mitternacht genommen. Das heißt, so viele Spiele spielen wie wir wollen. Ein Spiel dauert 15 Minuten und man "schießt" sich gegenseitig mit Lichtstrahlen, Lasern, ab. Das macht viel Spaß ist aber auch sehr anstregend, da man über 3 Stockwerke verteilt war. Gegen 11 sind wir dann nach 6 Runden Lasertag mit dem Bus wieder zum Park Royal gefahren. Kurz nach 12 war ich dann wieder heim.

Bis morgen,
Justus

Freitag, 27. September 2013

Training mal anders

Hi Leute,

heute hatte ich Day 1. In der ersten Stunde hatte ich Englisch für Internationals. Da haben wir einen Geschichte geschrieben. In der zweiten Stunde hatte ich Socials. In einem Socials Test (Aufsatz) den wir letzte Woche geschrieben haben, habe ich 12,5 von 15 Punkten. Woodwork war heute mal wieder das beste Fach. Und als letztes hatte ich noch Englisch.

Nach der Schule bin ich mit dem Rad zum Park Royal gefahren und hab da noch ein bisschen mit anderen gechillt. Wieder zu Hause war ich ein bisschen am PC und dann bin ich auch schon zum Fußball Training gefahren. Heute hat uns nicht unser eigentlicher Trainer trainiert, sondern ein junger Mann aus England. Das war aber nicht nur Fußball Training, sonder auch eine Art Lebenseinstellungstraining. Er hat uns erzählt das er in 5 Tagen nach Uganda fliegt zusammen mit einem Kamerateam, weil er dort eine eigene Fußball Foundation hat. Er hat uns auch erzählt das er als Ziel in seinem Leben "One day of Peace" in der ganzen Welt haben will. Er versucht alles von Uganda aus zu organisieren und dieser Tag soll wohl am Tag des WM Finals 2014 sein.
Mit seiner Foundation hat er bisher schon 25.000 $ zusammen bekommen. Wer mehr erfahren möchte guckt einfach hier und schaut sich am besten das Video an:

https://chimp.net/groups/freekicks

Wie wir unser Leben sinnvoll nutzen sollten hat er auch gesagt. Und ganz nebenbei hat er auch noch super Fußball Training gemacht. Das waren zwar eher Übungen die den Teamgeist fördern aber es hat super viel Spaß gemacht.

Morgen habe ich keine Schule, da wir einen "Pro-D-Day" haben. Deswegen schreibe ich jetzt auch so spät. Mal sehen was ich dann morgen so an meinem freien Tag mache. Also auf jeden Fall ausschlafen ;)

Bis dann,
Justus

Mittwoch, 25. September 2013

Lock Down Drill

Hallo Leute,

heute hatte ich Tag 2, das hieß in der ersten Stunde direkt Sport. Da haben wir in der Halle einen Mix aus Brennball und Baseball gespielt. Das haben wir eigentlich die ganze Stunde gemacht und es hat sehr viel Spaß gemacht. Der Lehrer ist auch echt super korrekt. In der zweiten Stunde hatten ich Kochen. Da haben wir noch anfangs einen Film weitergeschaut, doch dann kam der "Lock Down Drill", dass heißt es wird das Verhalten bei einem Amoklauf geübt. Es gab eine Durchsage und dann mussten wir uns ganz leise von dem Foodsstudio in das Büro nebenan knien. Insgesamt waren zwei Klassen in diesem kleinen Büro. Dort haben wir dann ohne was zu reden 15 Minuten gewartet, weil einzelne Polizisten, die vor Ort waren, uns sozusagen freilassen mussten. Wir haben das anscheinend sehr gut gemacht und alle waren zufrieden. Bei uns in Foods mussten wir einfach in den Nebenraum, aber andere Klassen, die keinen Nebenraum haben mussten die Tische umwerfen und sich dahinterlegen.
Das ganze hat auch einen sehr ernsten Hintergrund, nicht nur weil es allgemein immer mehr Amokläufe gibt, sonder besonders weil es letztes Jahr einen Ernstfall an der Nachbarschule in West Vancouver, der Rockridge Secondary, gab. Dort wurde ein Kamerastativ mit einer Waffe verwechselt, deswegen wurde die ganze Schule für über 3 Stunden "Down gelockt".
In der dritten Stunde hatten wir Matha, da unser eigentlicher Mathelehrer aber krank war konnten wir machen was wir wollten. Zum Schluss noch Science und dann ging es auch schon nach Hause. Um 5 haben wir uns dann am Park Royal getroffen und die anderen haben noch was bei McDonalds gegessen und dann sind wir zu fünft zum Gym gegangen. Dort waren wir dann auch bis 8 und jetzt bin ich wieder zu Hause und schreibe hier, nachdem ich eben noch meine Englisch Hausaufgabe gemacht habe.

Bis morgen,
Justus

Dienstag, 24. September 2013

Wettervorhersage, du spinnst

Moin,

heute morgen dachte sich mein Handywecker klingel ich mal einfach nicht. Ich bin zum Glück nur 10 Minuten später als eigentlich aufgewacht und hatte noch genug Zeit. Zur Schule bin ich dann wieder mit dem Fahrrad, da das Wetter heute morgen echt gut aussah. In der Schule hatte ich dann Socials, Englisch, Englisch für Internationals und Woodwork. In Woodwork habe ich an meinem Stuhl weiter gearbeitet.

Nach der Schule war eigentlich Regen angesagt, und was war: strahlender Sonnenschein, wenn auch nicht warm. Na gut. Um 5 habe ich mich dann mit Philipp und Felix am Park Royal getroffen und wir sind durch die Geschäfte gelaufen. Ich habe mir etwas Apfelschorle gekauft und meine Handy Prepaid Karte wieder aufgeladen. Eigentlich wollte ich noch nach einem einfachen Wecker gucken aber hier gibt es ja nur Radio Wecker. Mal sehen, ich hab jetzt noch keinen gekauft, nutze ich halt mein Handy noch solange. Ich habe mir im Park Royal auch bei einer Bäckerei (ich habe sie endlich gefunden) ein schönes Crossaint gekauft. Endlich mal wieder :D

Gegen 8 war ich wieder zu Hause und ich habe noch mit meinem Gastvater Tischtennis im Keller gespielt. Jetzt muss ich noch mein Bett beziehen und dann gehts auch schon schlafen. Ich hoffe mal mein Wecker klingelt morgen wieder. ;)

Bis dann,
Justus


mit solchen Brettern wird der Stuhl gebaut
schon etwas gehobelt...
nix Handsäge und Pfeile, hier wird mit großen Maschinen gearbeitet
also das Schild hing da gestern noch nicht... :O

Montag, 23. September 2013

Die ersten Tests zurück

Hi,

heute hatte ich Tag 2. In der ersten Stunde hatte ich Mathe und da haben wir den am Donnerstag geschriebenen Test zurückbekommen. Da hab ich mal locker, ohne lernen 16 von 17 Punkten erreicht. Naja, das muss ich jetzt auch mal schmählern, da es über metrische Einheit ging. Das heißt so Aufgaben wie rechne 5.67km in Milimeter um :D Naja, sehr einfach eben, wenn man es gewohnt ist. In der zweiten Stunde hatten wir dann Sport und wir waren in der Halle und haben so ein Spiel, ähnlich wie Handball gespielt. In der dritten Stunde war Kochen dran und wir haben unseren Test wiederbekommen. Der war dann auch nur 22.5 von 36 Punkten, aber gut, hab mich halt bei der größten Aufgabe vertan mit englischen Begriffen. Passiert :D
Nach dem Lunch hatte ich noch Science und das ich eigentlich auch sehr einfach, da wir chemisches Zeugs machen, was ich schon in der achten Klasse hatte.

Nach der Schule war ich zu Hause und habe da gechillt. Abends hatte ich dann noch Training. Das war auch sehr gut. Das Wetter war heute eher durchwachsen. Heute morgen bin ich mit dem Bus gefahren, da es geregnet hat. Auf dem Schulrückweg war es dann wunderschön, aber etwas kalt. Und als ich zum Training gefahren bin war super klare Sicht und echt crazy Wolkenformen. Leider hatte ich weder Handy noch Kamera.

Bis morgen,
Justus

Sonntag, 22. September 2013

Nächtlicher Radauslfug

Moin,

heute bin ich spät aufgestanden und habe dann eigentlich nichts gemacht. Gefrühstückt, geskypt, gechillt. Eigentlich den ganzen Tag mal am Laptop, mal vorm Fernseher. Das war mir dann irgendwann zu viel, sodass ich nach leckerer selbstgemachter Pizza zum Abendessen, mich mit einem Freund bei mir getroffen habe. Zusammen sind wir dann mit dem Rad im strömenden Regen und Kälte durch die BP's (British Properties) gefahren. Die BP's sind am Berg, was für uns hieß bergauf fahren. Nach einer halben Stunde waren wir dann ganz oben und hatten einen herrlichen Blick. Und wir waren klitschnass. Naja, ich eher nur an der Hose, hatte nämlich eine gute Regenjacke an. Ganz oben haben wir uns dann noch mit einem deutschen Mädchen die da wohnt vor ihrem Haus kurz getroffen. Dann sind wir ein wenig runter gefahren, haben uns mit einem anderen Deutschen getroffen. Danach sind wir noch weiter runter gefahren und haben uns, wer hätte es gedacht, mit noch einem Deutschen getroffen. Wir sind quasi hochgefahren und haben dann mal alle die da wohnen, die wir kennen abgeklappert. Nach eineinhalb Stunden waren wir wieder zu Hause und im Warmen. Das war mein Abendprogramm.

Jetzt müsste ich eigentlich noch Hausaufgaben machen.

Bis morgen,
Justus

leider kein gutes Foto, aber wenn einem kalt ist und es regnet wird es schwer ein schönes Foto zu machen ;)

Fußballspiel Nr. 2 und sehr viel laufen

Hi Leute,

heute hatte ich mein 2 Saisonspiel und das hieß für mich dann an einem Samstag um 8:30 aufstehen. Viel zu früh meiner Meinung nach. Der Trainer hatte mich dann abgeholt und wir sind ca. 20 Minuten nach Burnaby, einer Art Vorstadt von Vancouver, gefahren. In dem Spiel haben wir schon nach knapp 5 Minuten 1:0 geführt und auch sonst hinten nichts zugelassen. Leider was das in der zweiten Halbzeit nicht mehr so und die Gegner schossen noch zwei äußerst glückliche Tore. Und auch weil wir unsere Chancen nicht nutzen mussten wir uns 1:2 geschlagen geben.

Später bin ich noch mit Freunden nach Downtown geganen und wir sind da einfach echt nur herumgelaufen. Wir haben dann noch zu neunt bei "Earls" zu Abend gegessen und danach wollten wir noch eigentlich ins Kino. Die Karten haben wir gekauft und dann hat der Typ der die Karten abreißt uns vor dem Kino nach Ausweisen gefragt weil der Film ab 14 (!) Jahren war. Ich mein wir alle sind 15 und 16 und sehen bestimmt nicht aus wie 13. Zwei von uns hatten keine ID dabei deshalb haben wir dann alle unsere Karten zurückgegeben. Und wir sind dann echt weiter die ganze Zeit durch Downtown geschlendert. Ich bin mir sicher, dass wir mindestens 5-7 Kilometer nur Abends abgelaufen sind. 

Nachdem wir erst noch 3 Busse in Richtung West Vancouver verpasst hatten waren wir dann wieder zu am Park Royal und sind da noch ein bisschen "rumgelaufen". Pünktlich um kurz vor 12 war ich dann wieder zu Hause. 

Wie ihr seht war das heute eher so ein planloses herumlaufen. Viel gelaufen, nix geschafft aber gut. Spaß gemacht hat es allemal.

Bis morgen und Viele Grüße nach Billerbeck,
Justus





Samstag, 21. September 2013

Endlich Wochenende

Moin moin,

heute hatte ich wieder Tag 1. In der ersten Stunde hatte ich Woodwork wo wir heute endlich angefangen haben mit den Maschienen und dem Holz zu arbeiten. Unser erstes Projekt wird ein Stuhl sein. Danach habe ich in Socials einen abzugebenden Aufsatz geschrieben. Wo das in Deutschland in absoluter Stillarbeit geschehen wäre durften wir hier uns austauschen, Handy, Laptop und Buch benutzen. In der dritten Sunde hat Englisch für Internationals und auch da haben wir einen Aufsatz geschrieben. Als letztes hatte ich noch eine Englischstunde. Nach der Schule habe ich mich um 4 mit Philipp, Nima und Felix am Park Royal getroffen und wir sind mit anderen noch Volleyball am Strand spielen gegangen. Bevor wir dann um 8 zu einem kanadischen Mädchen gegangen sind war ich nochmal kurz zu Hause und habe mein Fahrrad geholt. Nachdem wir bei Ihr mit noch anderen 2 Filme auf einem rieeeeesen Fernseher geguckt haben bin ich um 23:55 durch den strömenden Regen nach Hause gefahren und war pünktlich um 23:59 da. Klitschnass. Regenjacke hatte ich ja natürlich nicht mitgenommen.

Morgen heißt es für mich trotz Wochenende früh aufstehen da ich ein Auswärtsspiel habe mit meiner Fußballmannschaft.

Bis morgen,
Justus

Donnerstag, 19. September 2013

Schule, Spaß und Training

Hi Leute,

heute habe ich in der ersten Stunde Kochen gehabt und da haben wir "Blueberry-Muffins" gebacken. Leider haben sich andere aus meiner Gruppe mit den Messeinheiten vertan und so war der Teig viel zu flüssig und wir mussten noch Mehl hinzu geben. Am Ende war er leider sehr gummiartig. Naja, lustig wars trozdem. In der zweiten Stunde habe ich einen Test in Mathe geschrieben. Ich hatte dafür nicht gelernt, aber es war trotzdem sehr einfach. Wir machen nämlich gerade Metrische und Imperiale Einheit. Besonders die metrische ist für mich als Europäer ja ein klacks. In der dritten Stunde hatten wir Sport und haben draußen Ultimate Frisbee gespielt. Das war auch sehr nice. In der letzten Stunde haben wir dann noch einen Science Test (über Chemie) geschrieben. Auch der war, ohne lernen, nicht schwer.

Nach der Schule habe ich dann gegen 5 leckeres Fleisch zu Hause gegessen und bin dann zum Park Royal aufgebrochen. Dort war ich erst noch kurz im Sportcheck und habe dann mit anderen noch ein bisschen Fußball auf den Ambleside Feldern gespielt. Die sind direkt neben Park Royal. Nach einer dreiviertel Stunde hatte ich dann Training mit meinem richtigen Verein. Leider haben wir auf einem Ascheplatz gespielt. Keine Ahnung wieso, den anderen Plätze waren scheinbar besetzt. Wieder zu Hause musste ich noch ein Aufsatz für Englisch morgen schreiben. Morgen darf ich einen Aufsatz abgeben und werde 2 schreiben.

Na dann,
bis morgen,

Justus

Mittwoch, 18. September 2013

Bikekauf

Hi,

heute hatte ich Day 1, das hieß mal wieder Englisch, noch ein Englischkurs, Woodwork und Socials. Nach dem Tag war noch ein Football Spiel der Sentinel Junior Mannschaft. Da es aber später angefangen hatte musste ich schon 5 Minuten nach dem Spielbeginn wieder gehen. Ich hatte mich nämlich mit Daniel am Park Royal verabredet und von da aus sind wir dann nach North Vancouver mit dem Bus gefahren. In North Vancouver hatte ich mich nämlich mit jemanden aus dem Internet verabredet der ein Bike verkauft. Da angekommen hat uns ein älterer Herr begrüßt der scheinbar als Hobby Fahrräder repariert, denn er hatte bestimmt 20 Stück im Hintergarten. Das Fahrrad habe ich dann auch Probegefahren, noch ein bisschen den Preis gedrückt, und dann auch gekauft. Er hat mir dann auch noch einen Helm und Licht verkauft. Die Sachen waren sehr billig und für mich eher in der Funktion: Funktioniert, billig, wird nicht geklaut. Für alles zusammen habe ich dann insgesamt umgerechnet 98€ bezahlt was ein absolut super Preis ist.

Mit dem Fahrrad und Daniel bin ich dann runter gelaufen weil da erstmal kein Bus kam. Dann haben, endlich eine Bushaltestelle gefunden, eine nette Frau getroffen die meinte das der Bus in 3 Minuten komme. Ich fragte dann noch ob sie wisse ob der da und da hin geht aber sie meinte: Fragt einfach den Busfahrer.
Der Bus kam an, die Frau stieg ein, der Busfahrer sieht uns mit dem Fahrrad und macht die Tür zu und fährt einfach weg. Da hatte wohl jemand einen schlechten Tag und kein Bock auf ein Fahrrad am Bus. Also sind wir dann 45 Minuten runter gelaufen und haben von dort aus einen Bus zum Park Royal genommen.

Wieder zu Hause habe ich noch gegessen und ein paar Hausaufgaben gemacht und mit dem Gastvater im Keller Tischtennis auf einer Platte gespielt.

Jetzt ist es viertel vor 12 und ich muss gleich noch für 2 Tests morgen lernen, in diesem Sinne,
bis morgen,
Justus


Busfahren :D
beim Footballspiel
schönes Wetter heute
mein neuer Drahtesel

Dienstag, 17. September 2013

Schule und plötzlich aus

Hi Leute,

heute morgen bin ich wieder mit dem Bus zur Schule gefahren, da ich dachte, dass es regnen würde. Hat es dann aber den ganzen Tag nicht. Heute hatte ich Tag 2. In der ersten Stunde haben wir in Sport Ultimate Frisbee gespielt war sehr viel Spaß gemacht hat. Danach hatte ich noch Kochen, da wurde ein Test geschrieben (ja, geschrieben, nicht gekocht!). Mathe und Science hatte ich dann auch noch.

Vor einigen Tagen hatte ich mal den Sportteam Organisator nach dem Fußball Schulteam gefragt, weil die bei den Durchsagen immer meinten, dass sie noch einen Goalie suchen. Der hatte dann dem Trainer eine Mail geschrieben, ich habe aber keine weiteren Infos bekommen. Heute habe ich den dann zufällig gesehen und er meinte ich bin im Team und soll heute um 3 am Ambleside Platz sein. Naja, eigentlich geht Schule ja bis 3 aber für alle Team Spieler hieß es: Aus um halb 3. Da ich ja leider nicht mit dem Fahrrad war hätte ich es nicht in 30 Minuten da runter geschafft, wenn mich mein Gastmum nicht sehr netter Weise abgeholt hätte. Sie hat mich und Philipp abgeholt um halb 3 und dann nach Hause gebracht. Dort habe ich schnell mein Zeug geholt und dann bin ich mit dem Fahrrad in 2 Minuten da runter zu Feld gefahren.

Dort hatte das Team dann ein Freundschaftsspiel gegen eine andere Mannschaft. Ich habe eine Halbzeit gespielt. Das Spiel hat unsere Mannschaft mit 3:1 gewonnen.

Das Team an sich ist gut und es macht Spaß aber ich weiß noch nicht ob ich da drin bleibe, weil es sehr teuer ist und ich auch nicht nur Fußball spielen will. Ich überlegs mir noch ;)

Heute Abend gab es dann nur noch Abendessen und ich habe mich morgen mit jemanden verabredet weil ich sein Bike angucken will. Das Fahrrad steht auf Craigslist (so wie Ebay).

Bis morgen dann,
Justus

Montag, 16. September 2013

Regen und früh aufstehen

Hi Leute,

Heute musste ich 30 Minuten früher als sonst aufstehen, da ich mit dem Bus gefahren bin. Heute hat es nämlich kräftig geregnet. Und ich habe keine Lust bei strömenden Regen 20 Minuten den Berg mit einem Fahrrad hochzufahren. In der Schule hatte ich heute Socials, Englisch für Internationals, noch einen Englischkurs und Woodwork. Das ist der "einfache Tag" auf meinem Stundenplan, also war es heute auch nicht wirklich schwer. Nach der Schule bin ich dann mit Philipp und Felix den Weg, den ich sonst runter mit dem Fahrrad in 2 Minuten fahre, gelaufen. Zu Hause habe ich mich dann ausgeruht und noch ein paar lästige Hausaufgaben gemacht. Nach dem Abendessen bin ich dann zum Fussballtraining gefahren. Da hat es dann nicht mehr geregnet also konnte ich das auch mit dem Fahrrad machen. Das Training war super. Wieder zu Hause habe ich mich dann noch an ein paar Hausaufgaben gesetzt.

Bis morgen,
Justus

Sonntag, 15. September 2013

Chillen, chillen, chillen

Hi,

heute habe ich bis 11 Uhr geskypt und dann habe ich plötzlich eine Nachricht bekommen das sich einige um 12 am Park Royal treffen. Ich musste mich dann ruckzuck aus meinem Bett machen und war dann auch tatsächlich pünktlich da. Wir sind dann erst ein bisschen am Food Court vom Park Royal rumgehangen und danach zum Strand. Heute war das Wetter aber eher diesig und wieder sehr vernebelt. Nachdem wir da 3 Stunden dan verbracht hatte sind wir nach Downtown gefahren. Dort waren wir aber auch nur im Pacific Center, einem großen Einkaufszentrum mitten in Downtown. Gegen 6 war ich wieder zu Hause und es gab Abendessen. 

Heute also nichts besonderes, sondern einfach mal nur so rumgehangen.

Bis dann,
Justus







Hammer Tag!

Hi,

heute war ein echt super Tag. Ich bin so gegen 9 aufgewacht aber bin dann noch länger liegen geblieben. Nach dem Frühstück wurde ich dann um kurz vor 11 von einem Mitspieler aus meinem Fußballteam mit dem Auto abgeholt und wir sind dann von der Mutter zum Spiel gebracht worden. 

Zum Spiel:
Wir haben bereits nach 2 Minuten das erste Gegentor bekommen und ich als Torwart dachte nur so: Fängt ja gut an: Erster Schuss, erstes Tor. In meiner Mannschaft spielt noch ein anderer Deutscher Austauschschüler, nämlich Philipp. Der hat kurz darauf einen Elfmeter für uns rausgeholt, der aber leider verschossen wurde. Nach einem schönen Solo hat Philipp dann aber noch das 1:1 gemacht. Noch in der ersten Halbzeit haben wir jedoch das 1:2 kassiert, aber auch Sekunden später durch einen herrlichen Volley das 2:2 markiert. Damit gings dann auch in die Pause. In der zweiten Halbzeit haben wir durch einen zweiten Elfmeter das 3:2 geschossen. 
Durch meine teilweise provokante Spielweise habe ich dann noch eine Rote Karte für einen Gegenspieler provoziert, weil ich einen gegnerischen Pass mit dem Fuß angenommen hatte und dann gewartet hatte bis ein Gegenspieler auf mich zu kommt. Der kam dann auch, jedoch habe ich den Ball natürlich kurz vorher in die Hand genommen, der Gegenspieler ist war davon allerdings nicht so begeistert (bei ihm hatte ich das ganze schon 2x gemacht) und hat mich dann einfach mal gelegt. 
Leider haben wir am Ende noch das 3:3 kassiert und zum Schluss selbst nur noch die Latte getroffen.

Nach dem Spiel:
Um 3 habe ich mich mit Philipp, Felix und Nima am Park Royal getroffen und wir sind nach Downtown gefahren. Dort haben wir uns dann hauptsächlich auf der größten Einkaufsstraße aufgehalten und verschiedene Leute getroffen. Später sind wir noch zu acht was Essen geganen und danach ins Kino. Der Film an sich war jetzt nicht so gut aber es war lustig. Als wir wieder draußen waren war es total nebelig und als wir mit dem Bus zurück nach West Vancouver gefahren sind konnte man auf der Brücke kaum die Straße sehen. Um 11 war ich dann wieder zu Hause. 

Alles in allem war es heute einer der besten Tage bisher.

Bis morgen,
Justus











Samstag, 14. September 2013

1 Monat rum!

Hi Leute,

genau heute war der 13., was heißt das ich genau vor einem Monat geflogen bin. Ich muss sagen das es mir hier richtig gut gefällt. Meine Gastfamilie ist echt super nett. Alles ist ziemlich geil, auch wenn man Anfangs viel mit Internationals und hauptsächlich Deutschen rumhängt. Die letzte Tage waren aber sehr nice, da wir von einem Tag auf den anderen, plötzlich mit ganzen vielen Kanadiern zu tun hatten. Und Im Fußballverein findet man sowieso super schnell Anschluss.

Jetzt mal zum Tag heute:
Heute war Tag 2 und ich hatte neben Science, Mathe und Sport noch das erste mal Kochen, da ich ja gestern da rein gewechselt habe. Ich durfte allerdings heute noch nichts machen, sondern durfte mir erstmal gefühlte 20 Seiten "Safety Rules" durchlesen.
Nach der Schule habe ich noch bei einem Fußballspiel zwischen den anderen beiden Schulen in West Vancouver zugeguckt. Zu Abend gegessen habe ich dann zu Hause und danach bin ich runter zum Park Royal gelaufen. Dort habe ich dann erstnochmal zufällig jemanden aus meinem Fußballteam getroffen. Nach einer halben Stunde bin ich dann zu meiner eigentlichen "Verabredung" gegangen. Wir hatten nämlich vorher ausgemacht uns alle mit ziemlich vielen Leuten am Strand zu treffen und waren dann letztendlich so um die 60 Leute am Strand und haben da dann den ganzen Abend gechillt und Musik gehört.

Als ich gerade nach Hause gehen wollte habe ich nochmal welche aus meiner Schule getroffen und mich mit denen kurz unterhalten. Gegen halb 12 war ich dann wieder zu Hause.

Morgen habe ich mein erstes Fußballspiel mit meiner Mannschaft. Drückt mir die Daumen ;)

Bis dann,
Justus

Donnerstag, 12. September 2013

Sonne, Strand und Stinktieralarm

Hi Leute,

heute hatte ich in der Schule Woodwork, da haben wir 3 Test über die Sicherheit im Umgang mit den großen Sägen und so geschrieben, dann noch Musik, Academics und Englisch. Alles eigentlich sehr einfache Fächer also war es heute keine große Anstrengung. Das einzige was Anstrengend war, war das Wetter. Aber darüber will ich mich nicht beklagen. Nur sind 30 Grad in Klassenräumen nicht immer so angenehm. Dafür ist es draußen umso schöner. Nach der Schule habe ich mich um 5 mit anderen Deutschen und auch Kanadiern getroffen am Strand getroffen. Eigentlich wollten wir schwimmen gehen aber nachdem wir einige Zeit am Strand waren und danach im Einkaufszentrum, war die Sonne schon plötzlich weg und es war zu kalt zum Schwimmen aber immernoch total angenehm. Um halb 9 war ich dann wieder zu Hause und habe mir noch, für mich übergelassenes, Abendessen aufgewärmt. Also ich Abends dann mal in meinem Zimmer war fragte mich meine Gastmutter ob ich das auch rieche. Erst roch ich nichts aber dann roch ich einen total ekelhaften Geruch. Es hatte wohl ein Stinktier im mal seine Ladung abgelassen. Meine Gastmutter hatte den Geruch auch sofort erkannt und nachdem sie mir von dem Stinktier erzählt hatte fiel mir auch ein, dass ich schon zweimal nach dem Fußballtraining ein Stinktier in der Nachbarschaft gesehen hatte. Na gut. Ich hoffe der Geruch verschwindet auch wieder schnell. 
Meine Hausaufgaben hatte ich also noch schnell im Wohnzimmer erledigt. Und es gab noch eine erfreuliche Nachricht für mich: Ich habe nämlich heute endlich meinen Musikkurs abwählen können und Kochen hinzufügen können. Also habe ich morgen das erste mal Kochen. Mal sehen wie das wird. 

Bis dann,
Justus




Mittwoch, 11. September 2013

Herrliches Wetter und Training

Hallo Leute,

heute hatte ich um viertel nach 8 morgens einen Termin im Office um meine Kurse zu tauschen. Nach 15 Minuten hat es dann geklingelt und ich hatte immer noch nichts verändert. Also erst einmal alles beim alten. In Socials haben wir eine dicke Hausaufgabe bekommen, nämlich ein erstes Projekt das benotet wird. In Mathe war es dann sehr chillig. Wir mussten mit einem Kaliper (wir machen nämlich gerade die metrische Einheit) verschiedene Gegenstände messen. Dann hat uns der Lehrer allen Oreos, Kekse, gegeben die wir vermessen sollten und danach auch essen durften. So macht Mathe doch schon viel mehr Spaß. Im Sportunterricht sind wir nach draußen auf einen großen Rasenplatz gegangen und haben bei herrlichen 28 Grad Football gespielt. Das war wirklich sehr gut. Als letztes hatten wir noch Science. Da haben wir bei gefühlten 40 Grad im Klassenraum nur etwas abgeschrieben die ganze Zeit. Alles Wiederholung vom letzten Jahr. 
Am Nachmittag habe ich dann erstmal nichts gemacht. Naja, ich war noch mit dem jüngsten ein bisschen Baseball spielen vor dem Haus. Um 6 hatte ich dann noch mein Abendessen und bin dann zum Fußballtraining gefahren. Das war leider heute etwas unorganisiert. Wir hatten dann letztlich nur einen Baseballplatz zum spielen. Es war aber trotzdem gut. Am Ende gab es für alle noch ein eigenes Trikot. 
Samstag ist unser erstes Spiel. 
Danach bin ich noch kurz zum Strand und habe das Ende eines schönen Sonnenuntergangs gesehen. 

Bis morgen,
Justus


Sonnenuntergang 20:30 Uhr
Lions Gate Bridge 20:30 Uhr
Nudeln mit Parmesam aus der Schulkantine
Mein Blick wenn ich von der Schule mit dem Fahrrad zurückfahre (Downtown, Stanley Park und das Meer)

Dienstag, 10. September 2013

Sooo warm!

Hi Leute,

heute war wieder Day 1 in der Schule. In Woodwork haben wir das Modell unseres Stuhles gezeichnet den wir bauen werden. In Musik, das Fach das ich noch immer versuche loszuwerden, habe ich mich dann eher gelangweilt. In den beiden Englisch Kursen die ich noch hatte habe ich Aufgaben beantwortet und Texte geschrieben. Nach der Schule war ich eine Stunde zu Hause, ehe ich mich dann mit einem Freund am Park Royal getroffen habe. Wir haben uns dann etwas gegessen und sind zum Strand gegangen. Heute waren nämlich herrliche 27 Grad und Sonnenschein. Am Strand haben wir dann mit anderen bis um halb 8 gechillt und Musik gehört.
Zu Hause hatte ich dann noch etwas Arbeit vor mir, da ich noch einige Formulare für die Schule ausfüllen musste und ich noch Hausaufgaben machen musste. Dazu kam, das ich noch immer meine Kurse wechseln muss und ich das leider immer noch nicht gebacken bekommen habe.

Heute, bei mir um 23:40, leider etwas kürzer, bis morgen,
Justus

Montag, 9. September 2013

Schule und Fußballtraining

Hi,

heute hatte ich wieder Day 2. Zuerst hatte ich Sport. Da sind wir dann raus auf einen total nassen Rasenplatz und nach einer Stunde waren auch die Socken total nass. Mit den nassen Socken war die nächste Stunde dann Socials, aber am Anfang der Stunde musste ich erstmal weg, weil heute "Photo Day" war und von jedem ein Foto gemacht wurde. Danach hatte ich noch Mathe und als letztes Science. In Science haben wir auch einen Test über die Sicherheitsregeln geschrieben. Wieder zu Hause habe ich dann bis zum Fußballtraining um 7 gechillt. Das Training war aber sehr gut und hat auch viel Spaß gemacht.

Ich muss immernoch einen Musikkurs wechseln, mal sehen ob sich das dann mal bald klärt.

Bis morgen,
Justus

Sonntag, 8. September 2013

Fußball und Materialwirrwar

Hi,

heute morgen habe ich erstmal geskypt. Und dann hatte ich mich mit anderen um 3 zum Fußball spielen auf einem Platz an der Ambleside verabredet. Kurz vorher bekomme ich aber eine Nachricht das die anderen alle erst um 5 gehen. Also bin ich dann noch zu Hause geblieben. Um 4 habe ich mich dann mit einem deutschen Mädchen am Park Royal getroffen, weil ich noch Materialien für die Schule kaufen musste. Bei Staples, einem Laden für alles, war es dann mega unübersichtlich. Da waren 6 ganze Regalreihen nur für Ordner. Ich habe mir dann letztlich 2 Ordner und 2 Blöcke für 40$ gekauft. Insgesamt waren wir 40 Minuten in diesem Laden weil die alles doppelt und dreifach hatten aber die karierten, gelochten Blätter hatten sie versteckt gehabt. Dann sind wir zum Fußball Platz gelaufen und haben gemerkt das dort noch ein Spiel stattfand. Wir haben dann noch etwas gewartet und es sind auch immer mehr Internationals eingetrudelt. Wir haben dann auf einem halben Platz Deutschland gegen Südamerika gespielt. Ich musste allerdings schon früher gehen um mein Abendessen nicht zu verpassen.
Danach haben der Gastvater, der jüngste und ich noch etwas Baseball gespielt.
Morgen steht mein erster "Schul-Montag" an und ich muss immernoch einige Kurse wechseln. Mal gucken ob ich das morgen geregelt bekomme.

Bis morgen,
Justus

Samstag, 7. September 2013

Kätzchen kommen

Hi Leute,

heute morgen habe ich mal ausgeschlafen und als ich dann endlich komplett wach war, war der Rest der Familie unterwegs. Ich habe dann so in den Tag hinein gechillt. Mal das, mal das. Um 2 Uhr kamen aber alle wieder und zwar mit Zuwachs für die Familie. Sie hatten 2 Kätzchen gekauft. Die beiden Schwestern "Indigo" und "Leni" sind 4 Monate und 1 Woche alt. Die haben dann ihr neues Heim, erstmal nur das Schlafzimmer der Eltern, erkundet. Indigo ist deutlich erkundungsfreudiger, Leni eher schüchtern wenn mehrere Leute dabei sind. Nachdem wir dann die ganze Zeit "Kätzchen geguckt" haben bin ich um 4 nach Downtown gefahren und habe mich dort mit Sebastian getroffen. Wir sind dann gemeinsam zu "Earls", einem Restaurant gegangen und habe während des Essens (in den Restaurants hängen überall Fernseher) das Whitecaps Spiel geguckt. Das Essen war sehr sehr lecker aber leider sind die Restaurant nicht vergleichbar mit europäischen. In Bezug auf den ganzen Besuch. Während man z.B. in Deutschland in ein Restaurant geht unterhält man sich viel und bleibt auch gerne mal länger als 1 1/2 Stunden.
Wir beide waren fertig nach 45 Minuten und hatten dann auch schon bezahlt. Wir sind aber noch etwas sitzen geblieben, das Spiel war erst in der 50. Minute, und da wurden wir gefragt ob wir noch auf Wechselgeld warten oder so. Und dabei war der Laden nicht mal voll, sodass man den Tisch gebraucht hätte.

Naja, das Spiel war eh nicht so gut, so dass wir dann noch etwas herumgelaufen sind und ich dann um 8 wieder zu Hause war. Dann kamen noch kurz die Nachbarn vorbei, da sie auch die Kätzchen sehen wollten, und ich habe noch etwas fern gesehen.

Mal sehen was der Sonntag so bringt,
Justus
die schüchterne Leni
die aufgeweckte Indigo


Zur Vorspeise gab es sauleckeres frisches Brot
Man sieht mindestens 10 Ferrari am Tag in Downtown

Freitag, 6. September 2013

Chillout am Strand

Hi,

heute war der letzte Schultag in der Woche und leider hatte ich heute immernoch  Musik. Das bin ich noch nicht losgeworden. Deswegen saß ich da 80 Minuten im Unterricht und habe mich quasi gelangweilt. Danach hatte ich Culural and Academics Literacy, das ist ein zusätzlicher Englisch Kurs in dem wir über Werbungen gesprochen haben. In dem Kurs sind nur Internationals. In der dritten Stunde hatte ich Woodwork und wir haben noch mal zeichnen am Zeichenbord geübt. Als letztes hatte ich dann noch eine Englisch Stunde. Nach der Schule habe ich noch etwas mit anderen Internationals vor der Schule herumgehangen und bin dann nach Hause. 

Da habe ich dann auch die ganze Zeit gechillt und eigentlich nichts gemacht. Einige andere haben sich schon am Strand getroffen aber ich wollte lieber noch leckeres Hühnchen zu Hause essen anstatt bei McDonalds. Nach dem Essen bin ich dann auch zum Strand gegangen und dort waren wir ungefähr 40 Leute. Deutsche, Mexikaner, Franzosen, Brasilianer und auch ein paar Kanadier. Um 11 bin ich dann wieder nach Hause.

Mal sehen was morgen so ansteht,
Bis dann,
Justus